Die aktuelle L.I.E.S.-Ausgabe:
Lebenshilfe In Eigener Sache

LIES-Titel/1-22Schwerpunktthema: Freizeit

Dass Auszeiten für alle Menschen wichtig sind – ganz egal ob es sich dabei um Stunden, Tage oder Wochen handelt – davon gehen wir in unserem Schwerpunktteil einfach mal aus. Dennoch ergaben sich natürlich auch Fragen. Zum Beispiel: Wie sieht Freizeit für Menschen mit Behinderung eigentlich aus? Und: Wie sieht die Freizeit für die Angehörigen aus? Müssen sie bis ins hohe Alter für die Freizeitvergnügungen ihrer Söhne und Töchter mit Behinderung sorgen, weil das sonst niemand tut? Oder gibt es andere Angebote und Möglichkeiten? Einige Antworten finden sich in den unterschiedlichen Beiträgen. So berichten unsere AutorInnen unter anderem über Sportangebote, Fortbildungsmöglichkeiten oder Familienurlaube und die Organisation von Freizeitbegleitung, finanziert durch das Persönliche Budget oder die Pflegekasse. Auch die Geschwister von Menschen mit Behinderung kommen zu Wort. Sie erzählen wie Freizeit mit einem Bruder oder einer Schwester mit Behinderung gelingen oder aber auch misslingen kann. Nicht ganz so einfach ist das Thema, wenn man auf Menschen mit schweren Behinderungen schaut. Gerade in den Wohneinrichtungen für diese Personengruppe sind Freizeitaktivitäten keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Viel Engagement und Energie sind hier nötig, um trotz des chronischen Personalmangels Unternehmungen auf die Beine zu stellen. Ein eher trauriges Kapitel!

Ganz anderen Themen wenden wir uns im Panorama zu. Hier ist es uns wieder mal gelungen, einen Blick über den Tellerrand zu werfen und über die Arbeit des Oberhachinger Vereins Azioni Niños Felices in der Dominikanischen Republik zu berichten. Auch das Festival „Burning Man“ findet fern von Europa in der Wüste von Nevada statt. Erstaunlich was hier alles dafür getan wird, dass Menschen mit Behinderung teilnehmen können.

Zum Schluss wollen wir noch auf die Seiten in Leichter Sprache verweisen. Sie widmen sich einem schweren Thema: Menschen mit Behinderung in der Nazi-Zeit. Eine finstere Epoche der Geschichte und wir alle können nur hoffen, dass sich so etwas niemals mehr wiederholen wird!

Zum Titelbild:

„Das Foto zeigt die TeilnehmerInnen des Freitagsclubs der OBA der Lebenshilfe München bei einem Ausflug zum Spitzingsee. Für ein Wochenende war die Gruppe nach Bayrischzell gefahren und verbrachte hier sonnige Tage mit Wanderungen, Spielen, Kochen und Ratschen. Die OBA ist eine wunderbare Einrichtung, denn sie ermöglicht Menschen mit Behinderung, gemeinsam etwas zu unternehmen, Spaß zu haben und Neues kennenzulernen. Die vielen Reisen, Ausflüge, Wochenendunternehmungen oder Fortbildungsangebote wären jedoch alle nicht möglich, wenn es keine ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gäbe. Sie verbringen ihre eigene Freizeit damit, die freie Zeit für Menschen mit Behinderung schöner, besser und interessanter zu machen. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!!

Titelbild: © LH/Barbato

Hier geht’s zum Inhaltsverzeichnis >>


Einen Hinweis in eigener Sache: Es ist möglich, das L.I.E.S. zu abonnieren!
Für 15 € pro Jahr bekommen Sie drei Hefte, in denen jedes Mal eine große Vielfalt von Themen und Informationen  steckt. Wer interessiert ist,  findet hier das entsprechende Formular  >>

Sie können gerne ein Probeheft unter der E-Mail-Adresse
lies@lebenshilfe-muenchen.de bestellen!