Das Kuratorium der Lebenshilfe München

Zur Unterstützung der Ziele und Aufgaben des Vereins „Lebenshilfe München e.V. Stadt und Landkreis“ wurde bereits im Jahr 1969 das Kuratorium ins Leben gerufen.

Aufgabe dieses Gremiums ist es seither, die Lebenshilfe München zu unterstützen in fachlichen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Belangen sowie zur Erreichung des Vereinszwecks beratend und helfend zur Seite zu stehen und für die Verbreitung des Gedankens der „Lebenshilfe München e.V. Stadt und Landkreis“ in der Öffentlichkeit einzutreten.

Prominente Unterstützung

Im Kuratorium der Lebenshilfe München engagieren sich ehrenamtlich:

  • Prof. Dr. Peter Zentel, Lehrstuhl an der LMU München für Pädagogik bei geistiger Behinderung einschl. inklusiver Pädagogik, Vorsitzender des Kuratoriums
  • Claudia Köhler, MdL, Haushaltspolitische Sprecherin der Grünen, Mitglied im Landtagsausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen, stellv. Vorsitzende des Kuratoriums
  • Dr. Gertraud Burkert, Bürgermeisterin a.D. der Landeshauptstadt München
  • Verena Dietl, 3. Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München
  • Annette Ganssmüller-Maluche, stellv. Landrätin, Landkreis München
  • Dr. Klaus Grantner, Angesteller der TÜV SÜD Industrie Service GmbH als Sachverständiger, Vorsitzender des Landeselternbeirates (LEB)
  • Prof. Dr. Reinhard Markowetz, Lehrstuhl an der LMU München
  • Josef Mederer, Altbezirkstagspräsident Oberbayern
  • Prof. Dr. med. Thomas Pollmächer, Direktor des Zentrums für psychische Gesundheit, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ingolstadt
  • Patricia Riekel, Vorsitzende Tribute to Bambi Stiftung
  • Klaus Ringleb, Direktor und Niederlassungsleiter „Public Sector“ der HypoVereinsbank a.D.
  • Dr. med. Christian Schanze, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Pädagoge (M.A.)
  • Thomas Schwarzenberger, Bezirkstagspräsident von Oberbayern
  • Christine Strobl, Bürgermeisterin a.D. der Landeshauptstadt München
  • Joachim Unterländer, Landtagsabgeordneter a.D.